Herzlich Willkommen beim Musikverein Bittelbronn

 

Wir sagen Danke!
Am vergangenen Wochenende haben wir unser traditionelles Jahreskonzert veranstaltet.

An dieser Stelle bedanken wir uns nun ganz herzlich

…bei unseren Gästen aus nah und fern
…unserem Dirigenten Andreas Welle
…bei unseren Registerführern für die zahlreichen Registerproben
... allen Helfern vor und hinter der Theke
... bei allen Sponsoren
... sowie all jenen, die in irgendeiner Weise zum Gelingen des Konzertes beigetragen haben

 

 

 

 

Bittelbronns Musikverein verwöhnte seine Zuhörer beim Jahreskonzert.
Mit sorgfältig ausgesuchten Musikstücken aus verschiedenen Stilrichtungen verwöhnte die „Harmonie“ am vergangenen Samstag die Gäste in der Mehrzweckhalle. In gewohnter Weise führte Roswitha Eiseler mit vielen Informationen durch das Programm. Mit traditioneller Blasmusik, Klassik sowie Pop- und Rocksounds hatte Dirigent Andreas Welle ein buntes Programm zusammengestellt. Passend zum Auftakt spielte die Kapelle mit dem Konzertmarsch „Opening“ auf. Als besonders anspruchsvolles Stück stellte sich das „Robbie Williams-Medley“ heraus, welches mit dem Hit „Let Me Entertain You“ klanggewaltig von den Musikern in Szene gesetzt wurde. Mit dem Solowerk „Ebony Fantasy“ konnte Solistin Julia Fischer ihr Können unter Beweis stellen. Mit ihrer Klarinette überzeugte sie mit klanglicher Qualität und bewies technische Bravour in den wirr wechselnden und schnellen Taktwechsel des Stücks. Als weiterer Hörgenuss stellte sich das “Coldplay-Medley“ heraus. Die musikalische Eröffnung am Xylophon vermittelte gleich zu Beginn die typische Songcharakteristik. Nach der Pause hielt der MV eine Überraschung für das Publikum bereit. Die Schlagzeuger Daniel Renz, Marco Söllner, Max Theurer und Philpp Thurnbauer brillierten in der Darbietung des „Mission Impossible – Themas“ und duellierte sich gegenseitig zur besonderen Freude der Gäste. Neben dem Konzertmarsch „Sympatria“ und „Von guten Mächten“ verzauberte Solist Maximilian Schäfer mit seiner Tuba mit dem Arrangement „Für Theresia“ die Zuhörer. Mit dem schwungvoll aufgespielten „Saxophoning“, einem Solostück für das Saxophonregister (Alexander Baltrusch, Lisa Erath, Martin Schnürle, Mario Müller, Peter Schlotter und René Schlotter) wurde eindrucksvoll eine Swing-Komposition zu Gehör gebracht. Selbstverständlich kamen auch die Fans der traditionellen Blasmusik auf ihre Kosten. Als Zugabe präsentierte die Kapelle die Komposition „Aus besonderem Holz“ mit einem schwungvollen Solopart für Klarinette (Katharina Fischer), Barition (Tamara Franz) und Flügelhorn (Simon Renz). Langanhaltender Beifall belohnte die Musikerinnen und Musik und diese bedankten sich beim Publikum mit zwei weiteren Zugaben.